Vinaora Nivo Slider 3.xVinaora Nivo Slider 3.xVinaora Nivo Slider 3.xVinaora Nivo Slider 3.xVinaora Nivo Slider 3.xVinaora Nivo Slider 3.x

Beispiel eines Bereichs-Blog-Layout (FAQ-Bereich)

 

!-aktuelles-->

Kieler Presse-Klub wählt Vorstand neu

 Der Kieler Wirtschaftsjournalist und Pressesprecher des Sparkassen- und Giroverbandes Schleswig-Holstein, Reinhardt Hassenstein, ist am gestrigen Mittwochabend von der Mitgliederversammlung des Kieler Presse-Klubs erneut zum Vorsitzenden gewählt worden. Hassenstein übt dieses Amt bereits seit 30 Jahren aus. Zu seinem Stellvertreter wählte die Versammlung den Direktor des NDR-Landesfunkhauses, Volker Thormählen. Er tritt die Nachfolge von Peter Hanemann an, der nicht erneut kandidierte. Weitere Mitglieder des Vorstandes sind Annette Wiese-Krukowska, Hans-Peter Petersen, Wolfgang Spahr, Helmut Ritter und Heiko Wischer.

Prof. Dr. Jürgen Miethke, der über 30 Jahre in der Stiftung des Klubs tätig war, wurde zum Ehrenpräsidenten ernannt.

Der Kieler Presse-Klub ist ein 1951 gegründeter Zusammenschluss von 160 Journalisten und den Medien verbundenen Persönlichkeiten, der u.a. die Ausbildung junger Journalisten fördert, gemeinsam mit dem Journalistenverband den Schleswig-Holsteinischen Journalistenpreis vergibt und in Kürze den 3. Band der Pressegeschichte Schleswig-Holsteins veröffentlicht.

Die Mitgliederversammlung fand im Kieler Rathaus statt. Im Anschluss an die Versammlung informierte der Kieler Oberbürgermeister Dr. Ulf Kämpfer über seine Pläne zur weiteren Entwicklung Kiels als Landeshauptstadt. 

 

Schleswig-Holsteinischen Journalistenpreise 2016 verliehen

 Auch die zweite Auflage des Wettbewerbs, der vom Kieler Presse-Klub und dem Landesverband Schleswig-Holstein des DJV getragen wird, war ein voller Erfolg. Rund 20 Bewerbungen, 40 Ehrengäste bei der Festveranstaltung und drei Preisträger, deren Beiträge beispielhaft für Qualitätsjornalismus in den Medien des Landes sind – das ist die Bilanz der zweiten Ausschreibung des Preises, der unter dem Motto „Chancen und  Herausforderungen des demografischen Wandels“ stand.

 
Der 1. Preis wurde Ulrich Metschies, Wirtschaftsredakteur der Kieler Nachrichten, für seine  Reportage „Die Alten kommen mit Macht“ zuerkannt. „Dem Autor gelingt es mit seinem Beitrag, die Fülle der Fakten mit einer Beschreibung der Auswirkungen auf die Menschen anschaulich zu machen. Er bereitet die Fakten auf und ordnet sie in die ökonomischen,  sozialen, strukturellen und politischen Zusammenhänge ein. Zum Verständnis tragen außerdem eine Kommentierung sowie die grafische Aufbereitung bei. Insgesamt ist der Beitrag ein preiswürdiges Beispiel für eine überzeugende journalistische Darstellung eines vielschichtigen Themas, das unter den aktuellen Produktionsbedingungen einer Tageszeitung nach Auffassung der Jury herausragt“, begründete die Jury ihre Entscheidung.

Weiterlesen

Drucken E-Mail